Schulsozialarbeit

ellekotten_ohnesorge

Schulsozialarbeit
Max-Wittmann-Schule

Standort Wickede:                                 Standort Eving:
Dollersweg 18                                         Gretelweg 35 – 37
44319 Dortmund                                    44339 Dortmund

Erreichbarkeit
Montag: 10.00 – 15.00
Dienstag: 10.00 – 15.00
Mittwoch: 10.00 – 15.00
Donnerstag: 10.00 – 15.00
Freitag: 10.00 – 15.00

Sprechzeiten nach telefonischer Vereinbarung. In Einzelfällen gerne auch Hausbesuche!

Torsten Ohnesorge
Email: tohnesorge@stadtdo.de
Diensttelefon mobil: 0173 52 86 014

Hier in unserem Büro sind wir erreichbar unter der Durchwahl:

Tel: 0231 98 51 90-10
Fax: 0231 98 51 90 90 (Schulfax)

Unser  Beratungsraum befindet sich im Dollersweg im Erdgeschoss, Zimmer 18, im Gretelweg in der Bücherei.


Aktuelles


Elterncafé “online”

Wir alle haben uns in den letzten Monaten nicht sehen können und deshalb möchten wir Sie als Eltern und Erziehungsberechtigte herzlich einladen!

jeden Freitag 10-12Uhr auf Zoom

Anmeldung: Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Mail.

tohnesorge@stadtdo.de

Tel.: 0173 52 86 014

Den Anmeldelink für die Zoom-Konferenz bekommen Sie jeweils am Donnerstag davor.
Wir geben auch gerne telefonisch Hilfestellung, für alle, die Zoom noch nicht benutzt haben. Wir freuen uns auf  Sie/Euch!

  • Wir sind für Sie und Ihre Kinder zu unseren üblichen Arbeitszeiten erreichbar. Frau Ellekotten ist aktuell nicht im Dienst.
  • Wir sind in unserem Büro am Standort Dollersweg von montags bis mittwochs und am Standort Gretelweg am Donnerstag. Freitags finden die Videokonferenzen per Zoom statt.
  • Für Videokontakte werden wir aus technischen Gründen ins Homeoffice wechseln.
  • Unabhängig von unserem Aufenthaltsort sind wir zu unseren angegeben Arbeitszeiten erreichbar.
  • Grundsätzlich ist es auch möglich, Termine außerhalb dieser Zeiten mit uns zu vereinbaren.

Bitte melden Sie sich gerne bei uns, wenn Sie Unterstützung, Beratung oder einfach nur ein Gespräch wünschen.

Unsere  Aufgaben sind vielfältig und reichen vom vertrauensvollen Gespräch unter vier Augen über die Durchführung von Projekten in Kleingruppen bis zu Klassenprojekten. Ziel ist, den Lehrkräften ein Partner bei der Stärkung unserer Schülerinnen und Schüler zu sein, zur Verbesserung des Schul- und Klassenklimas beizutragen und bei individuellen Problemlagen Kinder wie Eltern zu unterstützen.

Wir sind da für…

  • SchülerInnen, die Probleme in der Schule oder mit der Familie, mit Gleichaltrigen, mit LehrerInnen und ErzieherInnen oder auch sich selbst haben.
  • Eltern, die Fragen zur Erziehung ihres Kindes haben, sich Sorgen um ihr Kind machen, Fragen zum schulischen Umfeld haben, Informationen über weitere Anlaufstellen benötigen.
  • LehrerInnen und ErzieherInnen, bei der Förderung sozialer und persönlicher Kompetenzen der SchülerInnen, Stärkung der Klassengemeinschaft sowie der Durchführung präventiver Angebote zum Abbau von Konflikten.
  • KooperationspartnerInnen, wie Jugendhilfe, Beratungsstellen, Vereine und Verbände im Stadtteil, aber auch Kitas und weiterführenden Schulen zur Gestaltung eines schonenden Übergangs.

Wir arbeiten…

  • vertraulich und auf freiwilliger Basis mit meinen Zielgruppen und verstehen uns als Brücke zwischen SchülerInnen, LehrerInnen, Eltern und der Jugendhilfe.
  • beim Träger Caritasverband Dortmund e.V. über einen Kooperationsvertrag mit der Max-Wittmann-Schule  zusammen.
  • sowohl mit SchülerInnen und Eltern in Form von Einzelfallarbeit, als auch in Klassen und Gruppen und vernetzt mit verschiedenen Einrichtungen und Vereinen.

Arbeitsschwerpunkte:

  • Einzelfallhilfe
  • Krisenintervention
  • Beratung und Unterstützung von Lehrerinnen und Lehrern
  • Beratung zu Fragen des Kinderschutzes
  • Elternarbeit, – beratung
  • Durchführung und Betreuung des Elterncafés
  • Schülerberatung in besonderen Lebenslagen
  • Unterstützung bei der Berufsorientierung / – findung
  • Gruppenpädagogische Angebote
  • Koordination und Beratung zum Bildungs- und Teilhabegesetz
  • Kooperation mit außerschulischen Institutionen und Partnern, insbesondere der Kinder- und Jugendhilfe
  • Projektarbeit
  • Stadtteilarbeit
  • Inner – und außerschulische Netzwerkarbeit

Wir veranstalten regelmäßig freitags morgens von 10.00 bis 12.00 Uhr ein Elterncafé online! Es ist ein offenes Angebot, zu dem alle jederzeit hinzukommen können.