Schule der Zukunft

Auszeichnung der Max-Wittmann-Schule als Schule der Zukunft 2016-2020
Die Max-Wittmann-Schule hat erfolgreich an der Kampagne „Schule der Zukunft 2016-2020“ teilgenommen. Da die offizielle Auszeichnungsfeier im Rahmen der Fair Friends Messe am 28.08.2020, aufgrund der Coronapandemie, nicht stattfinden konnte, erhielt die Schule die Urkunde und die Plaketten auf postalischem Weg.
Fr. Heinen-Esser (Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur und Verbraucherschutz des Landes NRW) und Fr. Gebauer (Ministerin für Schule und Bildung des Landes NRW) lobten die Schüler*innen und Lehrer*innen für ihr Engagement im Rahmen der Bildung für nachhaltige Entwicklung. Sie hätten eindrucksvoll und vorbildhaft zur Förderung der Qualität von Unterricht und Schule beigetragen. Die Inhalte waren in der Hauptkategorie: Private Lebensführung als Potenzial angesiedelt. Unter dem Motto „Für das Leben lernen wir“ wurden verschiedene Projekte durchgeführt:„Fit und gesund“, „Wir sind mobil“, „Müllberge müssen nicht sein“ und „Ein Wohnplatz für Klaus“.

Die Ruhr Nachrichten berichten am 19. September in einem ausführlichen Artikel über die Auszeichnung.

Zum Artikel auf den Seiten der Ruhr Nachrichten