Feierliche Verabschiedung

Entlassfeier 2020

Unter dem Motto „Egal was kommt es wird gut sowieso“ (nach dem Liedtext Sowieso von Mark Forster) fand am 9.6.2020 die Entlassfeier an der Max-Wittmann-Schule statt. Aufgrund der Corona Pandemie war der Rahmen kleiner, dafür aber feierlich und sehr persönlich!

Die beiden Abschlussklassen haben getrennt nacheinander gefeiert. Es gab natürlich eine Rede von Herrn Sundermann, der auf das Motto Bezug nahm, und wie jedes Jahr wurden die Schüler*innen auf einer Bühne mit persönlichen Worten von den Klassenlehrer*innen verabschiedet. Außerdem gab es einen Film, indem Fotos von der Abschlussfahrt nach Berlin, aus den Praktika, von Ausflügen und aus dem Schulleben gezeigt wurden, sowie Lieder und ein Tanzvideo. Am Ende der Feier wurde mit einem Getränk „angestoßen“ und es gab noch Zeit für Gespräche und ein Foto mit Eltern, Klassenkamerad*innen und Lehrpersonen vor dem Brandenburger Tor.

Für die Schüler*innen waren die Grüße ihrer ehemaligen Klassenlehrer*innen eine große Freude: Es gab eine Videobotschaft, die schon am Tag vor der Entlassung geschaut wurde, Briefe, Geschenke und Fotos. Sie wurden zudem mit einem Schlüsselanhänger in Form eines Regenbogens und einer persönlich geschriebenen Karte von der Gebetsfeier- Vorbereitungsgruppe verabschiedet. Es gab außerdem wie jedes Jahr eine Abschlusszeitung, T-Shirts und Fotoalben. Frau Jendriszek bedankte sich im Namen der Eltern bei allen Kolleg*innen, die die Schüler auf ihrem Schulweg begleitet haben. Für Frau Jendriszek persönlich war es eine besondere Entlassung, denn auf der ersten Feier wurde ihre Tochter Michelle und danach die Zwillingsschwester Vanessa verabschiedet.

Im neuen Schuljahr  wird es hoffentlich ein Wiedersehen mit allen Entlassschüler*innen und allen ehemaligen Lehrer*innen in der Trainingswohnung bei einem gemeinsamen Grillen geben. Bis dahin wünschen wir euch, lieben Entlassschüler*innen, einen guten Start ins Berufsleben.