Elternbriefe 2020/21

Elterninformation 08. Januar 2021

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

wir wünschen Ihnen ein frohes neues Jahr, trotz oder gerade wegen der im Moment weiterhin sehr angespannten Corona-Situation.
Wir hoffen, dass Sie alle gesund sind. Der Präsenzunterricht ist bis zum 31. Januar 2021 ausgesetzt. Am Montag startet am Gretelweg und am Dollersweg die Notbetreuung für die nächsten drei Wochen. Insgesamt werden an beiden Standorten ca. 30 Schülerinnen und Schüler in mehreren Kleingruppen betreut. Die Betreuung findet im Rahmen unserer aktuellen Schulzeiten statt (mit der Kürzung auf 13.45 Uhr am Donnerstag). Die Busunternehmen sind informiert und befördern die angemeldeten Schülerinnen und Schüler. Eltern setzen sich bitte mit den Busunternehmen selbst in Verbindung, um die aktuellen Abfahrts- und Ankunftszeiten zu erfahren. Bitte geben Sie Ihren Kindern ausreichend Verpflegung für den Tag mit, da es kein Schulmittagessen gibt!
Für alle Schülerinnen und Schüler wird es in den nächsten drei Wochen verschiedene individuell angepasste Angebote zum Lernen und Üben für zu Hause geben. Die Klassenlehrkräfte werden sich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Es ist uns natürlich bewusst, dass mit jeder weiteren Woche ohne richtigen Unterricht in der Schule, die Situation für Sie zu Hause nicht leichter wird. Halten Sie durch!
Wir hoffen natürlich, dass die jetzt vom Land getroffenen Maßnahmen die erwünschte Wirkung zeigen und die Schule im Februar wieder „normal“ starten kann.

Bleiben Sie gesund mit freundlichen Grüßen

T. Sundermann, Schulleiter              T. Menne, Schulpflegschaftsvorsitzende


12. Dezember 2020

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

wie Sie vermutlich auch schon aus den Medien entnommen haben, gelten ab Montag neue Regelungen für die Beschulung Ihrer Kinder.
Bei den neuen Regelungen sollten Sie immer bedenken, dass in der momentanen Situation eine Reduzierung von Kontakten oberstes Gebot ist! Also, wenn es Ihnen irgendwie möglich ist, lassen Sie Ihr Kind zu Hause!
Hier die neuen Regelungen im Überblick:

  • Die Schülerinnen und Schüler der Klasse E bis 7 können weiterhin in die Schule kommen (Eltern müssen sich für oder gegen Präsenzunterricht entscheiden, ein Wechsel zwischen „schicken“ und „zu Hause lassen“ ist nicht vorgesehen).
  • Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 bis 11 klären im Gespräch mit den Klassenlehrkräften, ob eine Beschulung in der Schule sinnvoll ist oder ob auch eine Versorgung mit Unterrichtsmaterialien für zu Hause möglich ist!
  • Am 7. und 8. Januar 2021 gibt es dann wieder eine Notbetreuung, für die Sie Ihr Kind bei uns anmelden müssen (Rückmeldung an die Klassenlehrkräfte bis Donnerstag).

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrkräfte oder an mich (am Montag ab 7.30 Uhr unter der Schulnummer zu erreichen)

Ich hoffe, dass die jetzt durchgeführten Maßnahmen der Landesregierung die gewünschte Wirkung zeigen und wir im Januar mit allen Schülerinnen und Schülern wieder im Präsenzunterricht starten können.

Bleiben Sie gesund.

Mit vorweihnachtlichen Grüßen
Torsten Sundermann


Elternbrief 30.11.2020

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

heute möchte ich Sie noch einmal über den aktuellen Corona-Stand an der Schule informieren. Am Standort Gretelweg läuft der Unterricht seit den Herbstferien relativ störungslos, es gibt bisher keine weiteren Coronafälle bei den Schülerinnen und Schülern.
Am Standort Dollersweg haben wir momentan einen bestätigten Fall (die Schülerinnen und Schüler der Klasse sind bis zum 09. Dezember in häuslicher Quarantäne nach Anordnung des Gesundheitsamts). Der Bus der Linie 9 darf nach Auskunft des Gesundheitsamtes ab morgen wieder fahren, da der betreffende Schüler mit ausreichendem Abstand einen Einzelplatz hatte.
In zwei weiteren Klassen am Dollersweg haben wir Verdachtsfälle. Diese Klassen sind/werden beurlaubt von mir, mit der Bitte sich in häusliche Isolierung zu begeben, bis konkrete Ergebnisse vorliegen und mit dem Gesundheitsamt Maßnahmen abgesprochen werden können.
Die Klassen werden also erst einmal vorsorglich beurlaubt, um ein mögliches Infektionsgeschehen zu minimieren. Der zeitliche Ablauf von einem Verdachtsfall bis zu einer endgültigen Klärung (vorliegendes Testergebnis) kann sich über mehrere Tage hinziehen, da die Vorbereitung/Durchführung einer Testung 1-2 Tage dauert plus ca. 1-2 Tage Wartezeit auf das Ergebnis. Ein konkretes Handeln durch das Gesundheitsamt erfolgt erst bei vorliegendem Testergebnis. Dann muss jeder Fall einzeln betrachtet werden z. B. Wie ist die konkrete Situation im Bus?; kann die oder der Schüler/in Abstand halten?; wird die Maske verlässlich getragen?; welche persönliche Assistenz braucht die oder der Schüler/in?…
Erst nach Abwägung aller Faktoren werden konkrete Maßnahmen veranlasst, die von Fall zu Fall sehr unterschiedlich sein können!

Es ist eine schwierige und komplizierte Zeit, ich hoffe, dass wir als gesamte Schulgemeinde einigermaßen wohlbehalten in die Weihnachtsferien kommen!

Bleiben Sie gesund.

Torsten Sundermann


9. Oktober

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

heute geht es in die Herbstferien. Die Schülerinnen und Schüler vom Gretelweg sind jetzt schon zwei Wochen zuhause. Es scheint aber allen gut zu gehen. Wir hoffen natürlich, dass das auch so bleibt!
Am Montag, den 26. Oktober geht der reguläre Unterricht an beiden Standorten wieder los. Ab November werden wir dann nur noch die Unterrichtskürzung am Donnerstag haben, weil wir einige neue Lehrkräfte für die Schule gewinnen konnten. Nach den Ferien gibt es dazu noch einen Elternbrief. Wir wünschen Ihnen schöne Ferien.
Bleiben Sie gesund.

Torsten Sundermann & Sabine Dorendorf


26. September

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt wird der Schulstandort der Primarstufe am Gretelweg bis zu den Herbstferien geschlossen. Die Eltern und Schüler der direkt betroffenen Klasse und der Buslinie werden vom Gesundheitsamt über weitere Maßnahmen informiert. Alle anderen Klassen werden durch die Klassenlehrkräfte informiert. Dem infizierten Schüler geht es laut Aussage des Gesundheitsamtes gut, allen anderen Schülerinnen und Schülern bisher auch. Wir hoffen natürlich, dass das auch so bleibt. Die Maßnahmen die jetzt ergriffen wurden sind sicherlich sinnvoll, um eine weitere Ausbreitung zu unterbinden!
Bei Fragen können Sie Kontakt zu den Klassenlehrkräften oder zur Schulleitung aufnehmen (0231-9851900).
Wir hoffen, dass alle die nächsten Wochen gut überstehen und dass wir nach den Herbstferien wieder “normal” starten können. Eine Notbetreuung kann aus gegeben Anlass am Gretelweg nicht eingerichtet werden.

Mit freundlichen Grüßen Torsten Sundermann


25. September

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

leider haben wir einen weiteren bestätigten positiven Corona Fall am Standort Gretelweg. Ein Schüler einer Eingangsklasse ist positiv getestet worden. Alle Eltern der Klasse und die Eltern der weiteren Schülerinnen und Schüler, die mit dem betroffenen Schüler zusammen im Bus fahren werden direkt von den Klassenlehrkräften informiert. Das Gesundheitsamt bittet darum, dass diese Kinder vorsorglich in häusliche Isolation gehen. Im Verlauf des Wochenendes wird das Gesundheitsamt Kontakt zu den betroffenen Familien aufnehmen. Die betroffene Klasse und die Schülerinnen und Schüler der betroffenen Buslinie werden bis zur Klärung die Schule nicht besuchen können. In welcher Form ein Schulbetrieb am Gretelweg in der nächsten Woche möglich ist wird sich morgen in Rücksprache mit dem Gesundheitsamt herausstellen. Neue Informationen werden wir zeitnah über die Homepage mitteilen und auch über die KlassenlehrerInnen. Wir hoffen natürlich, dass es dem betroffenen Schüler gut geht und nicht weitere Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Helfer betroffen sind!

Mit freundlichen Grüßen Torsten Sundermann


21.09.20

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

am Standort Dollersweg hat es 2 positive Corona- Tests in einer Klasse gegeben. Die Tests wurden vom Gesundheitsamt durchgeführt, nachdem es im häuslichen Umfeld eines Schülers positiv getestete Familienmitglieder gab. Die Schülerinnen und Schüler, die Lehrkräfte und auch die Klassen- und Individualhelfer sind seit letzten Donnerstag vorsorglich nicht mehr in der Schule und sind alle getestet worden. Dabei kam ein weiteres positives Testergebnis dazu, dass aber nicht unbedingt ursächlich mit dem anderen positiv getesteten Schüler zusammenhängen muss. Alle Schüler der Klasse müssen nach Angaben des Gesundheitsamtes vorsorglich bis zum 30. September in häusliche Quarantäne. Der Schulbusverkehr ist glücklicherweise von den positiven Fällen nicht betroffen, weil die betroffenen Schüler nicht mit dem Schulbusverkehr befördert werden.
Wir wünschen allen Betroffenen, soweit sie Krankheitssymptome haben, gute Besserung! Für die gesamte Schulgemeinde der Max-Wittmann-Schule wünschen wir uns, dass alle gesund bleiben!

Torsten Sundermann & Sabine Dorendorf


31.08.2020

Download


Elternbrief zum Schulstart am 12. August 2020

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

morgen starten wir ins neue Schuljahr. Wir hoffen, Sie konnten die Ferien mit ihren Kindern einigermaßen genießen!

Für den Start in das neue Schuljahr gibt es speziell wegen der anhaltenden Corona- Pandemie folgende wichtige Hinweise/Informationen, die beachtet werden müssen. Es gibt dabei auch unterschiedliche Regelungen für die beiden Schulstandorte am Gretelweg (Primarstufe) und am Dollersweg (SEK1 und BPS).  Der Unterricht vor den Ferien hat gezeigt, dass unsere Schülerinnen und Schüler auch das Maskentragen besser als erwartet befolgt haben. Natürlich gibt es verständlicherweise, aber auch Schülerinnen und Schüler, die das zeitweise oder auch dauerhafte Tragen einer Maske nicht leisten können und denen es auch nicht immer gelingt, die anderen Coronaregeln einzuhalten.

Das Schulministerium hat jetzt aber eine grundsätzliche Maskenpflicht ausgesprochen, die für die Schülerinnen und Schüler am Dollersweg auch im Unterricht wirksam ist.

Mit den folgenden Hinweisen und Informationen wollen wir versuchen, dass möglichst alle

Schülerinnen und Schüler einen guten Schulstart haben:

  • Schicken Sie ihre Kinder nur in die Schule, wenn sie frei von Krankheitssymptomen sind (Ihre telefonische Erreichbarkeit muss gewährleistet sein, damit wir im Zweifelsfall schnell Kontakt aufnehmen können!!!
  • Es besteht Maskenpflicht im Schulbus, im Schulgebäude und auf dem Schulgelände. Ausnahmen gibt es für Schülerinnen und Schüler, die aufgrund ihrer Beeinträchtigung keine Maske oder nur zeitweise eine Maske tragen können (am besten mit einem ärztlichen Attest).
  • Wir haben für beide Standorte kontaktlose Fieberthermometer angeschafft, um die Körpertemperatur der Schülerinnen und Schüler überprüfen zu können.
  • Wir werden versuchen im Unterricht die Abstandsregeln einzuhalten, um zeitweise auf die Masken verzichten zu können) [Dollersweg]
  • Es gibt ausschließlich Klassenunterricht (Es finden erst einmal keine AG`s und klassenübergreifende Unterrichtsangebote statt). Schwimmunterricht gibt es frühestens nach den Herbstferien und der Sportunterricht findet im Freien statt.
  • Ebenfalls werden wir die Pausen so gestalten (versetzte Pausenzeiten), dass die Schülerinnen und Schüler (bei Wahrung der Abstände) in der Pause keine Maske tragen müssen.
  • Alle Schülerinnen und Schüler erhalten wieder ein Mittagessen (Das Essen wird an den Schülerplätzen in der Klasse eingenommen).
  • Sie haben die Möglichkeit ihre Kinder bei extremen Wetterverhältnissen (z. B. Hitze) nicht in die Schule zu schicken oder sie früher in der Schule abzuholen
  • Der Unterricht muss ab der nächsten Woche an zwei Nachmittagen gekürzt werden. Unterrichtsschluss ist dann Mittwoch und Donnerstag um 13.45 Uhr. Diese Maßnahme ist notwendig, weil die Schule stark unterbesetzt ist mit Lehrkräften und zusätzlich wegen der Corona-Pandemie einige Lehrkräfte nicht arbeiten können! Die Kürzung gilt erst einmal bis zu den Herbstferien.
  • Sollten Sie ein Betreuungsproblem aufgrund der Kürzung am Mittwoch und Donnerstag haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit der Schulleitung auf.
  • Die Einschulung der Schulanfänger findet im kleinen Rahmen (Eltern+Kind) am Freitag hoffentlich bei gutem Wetter um 10.00 Uhr auf dem Schulhof am Gretelweg statt.
  • Alle anderen neuen Schülerinnen und Schüler begrüßen wir morgen um 10.00 Uhr an beiden Standorten mit ihren Eltern

Grüße aus der Max-Wittmann-Schule

Sabine Dorendorf & Torsten Sundermann

Aktuelle Informationen finden sie auf unserer Homepage unter: www.max-wittmann-schule.de oder bei Instagram unter max_wittmann_schule