Plastikmüll ist überall

Bildung für Nachhaltige Entwicklung

Immer öfter hören und lesen wir etwas über den Klimawandel, Müll im Meer, Strände voll mit Abfall, Insektensterben und Mikroplastik im Essen.
Unter dem Motto „Plastik ist überall“ haben wir uns in der Kunst-AG mit diesem Problem auseinandergesetzt. Wir haben uns einige Videofilme angesehen und festgestellt, dass wir alle in den vergangenen Jahren nicht besonders gut mit unserer Erde umgegangen sind.

Besonders berührt hat uns ein Bericht über einen toten Wal, den man in Indonesien mit kiloweise Plastik im Magen aufgefunden hat.

In Unterrichtsgesprächen haben wir erarbeitet, wie man den Plastikmüll reduzieren kann. Hier sind unsere Ideen:

• Stofftaschen statt Plastiktüten verwenden

• Frühstück in Brotdosen mitbringen

• Trinkflaschen statt Einwegflaschen nutzen

• Müll trennen und recyceln

• unverpackte Lebensmittel kaufen

Es ist fünf vor zwölf – helft mit unsere Umwelt zu schützen

Lucas, Joline, Tobias, Vanessa, Marcello, Maria, Muhammed, Joel, Oleg, Ali Oguzhan, Fr. Breucker, Hr. Cichowlas