Kakao und Schokolade

Ein weiteres Beispiel für Verbraucherbildung!

Wir, die Klasse 11 a und die Klasse 12 c, haben uns mit Fr. Breucker, Fr. Karaoglan, Hrn. Althoff und Fr. Kötter im Unterricht mit dem Thema Kakao beschäftigt. Um etwas mehr über Kakao zu erfahren, haben wir Fr. Schollmann eingeladen. Fr. Schoolmann kennt sich gut mit Kakao aus.
Kakaopflanzen brauchen viel Wärme und Feuchtigkeit. Sie wachsen am Äquator. Die Frucht wird von Hand vom Stamm geschnitten. Die Früchte werden geöffnet und die Samen (Kakaobohnen) herausgeholt und weiterverarbeitet. Wir haben erfahren, wie Kakao aussieht und schmeckt. Dann haben wir uns einen Film über einen Jungen angesehen, der als Kindersklave auf einer Kakaoplantage arbeitet. Die Kinder müssen 12 Stunden am Tag arbeiten und können nicht zur Schule gehen. Die Arbeit ist sehr schwer und die Kinder erhalten dafür nur einen Schlafplatz und etwas zu essen. Die Menschen sind sehr arm. Wir haben erfahren, dass wir den Menschen helfen können, indem wir beispielsweise Fairtrade-Schokolade kaufen, da diese Firmen den Kakaobauern faire (gerechtere) Preise zahlen und die Kinder dieser Bauern deshalb zur Schule gehen können.

Anschließend haben wir zusammen Schokocreme hergestellt. Dafür braucht man:

150 g Butter
150 g Mandeln
3 EL Kakao
2 EL Agavendicksaft
1 MSP. Vanille

kakao_01

Die Schokocreme war sehr lecker. Sie hat allen geschmeckt, obwohl einige von uns vorher doch ein bisschen skeptisch waren und viele von uns noch lieber Nutella essen.

kakao_02

Am nächsten Tag haben wir unser Wissen aufgeschrieben. Allen hat es super gefallen.

Eure 11 a