Jekikonzert vor 120 Zuhörern

26 Musikschülerinnen und -schüler der Max-Wittmann-Schule hatten am Donnerstag, den 2. Juni 2016, ihren großen Auftritt beim Jekikonzert vor 120 Zuhörern. Klassenlehrer, Freunde, Eltern und Verwandte konnten hören und staunen, was die Schülerinnen und Schüler im Instrumentalunterricht bei Sebastian Herbst (Keyboard), Michaela Schalt (Gitarre), Heike Wieboldt (Violine und Cello) und Martin Siehoff (Cajon und Schlagzeug) gelernt hatten.
Es gab strahlende Gesichter und viel Applaus für die jungen Musikerinnen und Musiker.
Von den Keyboardspielern hörten wir „ Oben in dem Apfelbaum sitzt ein dicker Rabe“ und die 4stimmige Keyboardbegleitung zu „Lieblingsmensch“ von Namika. Die Keyboarder Gizem, Marcel, Elia, Walid, Danny, Melissa, Abigail, Emmanuel und Maria machten richtig Stimmung und alles klappte prima.
Beim Gitarrenauftritt mit „We will rock you“ durfte das Publikum den Beat übernehmen. Natalja, Janine und Yosser spielten außerdem ein Stück mit Geigenbegleitung („Nonsuch“) und Fero zeigte bei seinem Solostück, dass er nach so kurzer Zeit bereits mit verschiedenen Fingern Töne greifen und zupfen kann.
Emre spielte ein Lied auf der Geige und schaffte es schon, Töne zu greifen und mit dem Bogen dabei verschiedene Saiten zu streichen. Lisa spielte ein tolles Zupfstück auf dem Cello („Stepping stones“ von Sheila Nelson). Marina strich mit viel Schwung das Lied „ Alle Farben“ auf der Geige. Malcolm spielte „Dinosaurs“ von Sheila Nelson. Er strich und griff die Töne, als wäre es das Natürlichste der Welt, Cello zu spielen. Mit einer tollen Haltung an der Geige spielte Lukas ein weiteres Lied von Sheila Nelson ( „Kreise“). Zum Schluss hörten wir „Fang mich an“ von Herbert Grönemeyer mit Joel auf dem Cello in einem Arrangement für Geige und Cello. Es klang schon richtig gut.
Danach machten die Schlagzeuger Party. Erst Jeron, Sidar, Eduard, Saskia und Christopher mit dem „Schlagzeuglied“ aus „Deine Freunde“. Sie hatten großen Spaß und das Publikum ging sofort richtig mit. Leon und Murphy improvisierten danach auf 2 Schlagzeugen. Es war beeindruckend, zu sehen, mit welches Leichtigkeit sie schon so genial Schlagzeug spielen können.
Danke allen jungen Musikerinnen und Musikern sowie Lehrerinnen und Lehrern für das tolle Konzert!