Die Gemeinschaft zählt

In den Klassen der Jahrgangsstufen 11 und 12 ist die Vorbereitung auf das Berufsleben ein zentraler Unterrichtsinhalt. Die Schülerinnen und Schüler lernen in Kleingruppen unterschiedliche Arbeitsbereiche kennen, wie beispielsweise Werken mit Glas, Metall, Holz, Textil und Papier, hauswirtschaftliche Tätigkeiten und Dienstleistungen. Dazu wird der Klassenverband beider Jahrgänge an zwei Vormittagen pro Woche aufgelöst und die Schülerinnen und Schüler lernen in halbjährlich wechselnden Arbeitsgruppen. Gegenseitige Unterstützung und Kooperation sind dabei wesentlich. Nicht Konkurrenzdenken steht im Vordergrund, sondern die Gemeinschaft zählt. Das zeigt sich auch beim gemeinsamen Frühstück aller Arbeitslehregruppen, das traditionell zum Halbjahreswechsel stattfindet. Frisch gestärkt geht es danach wieder an die Arbeit.